Pressekonferenz: WIE und WO WEIMAR konkret hilft!

Mittlerweile wurden alle Spendenbüchsen eingesammelt und ausgezählt. Die großzügige Unterstützung des Lebenshilfe-Werkes wird uns morgen bekannt gegeben und somit können wir am kommenden Donnerstag das finale Spendenergebnis von WEIMAR hilft! verkünden. Darüber hinaus möchten wir mit Vertretern der Diakonie Katastrophenhilfe und den Partnern der Flüchtlingsbetreuung in Weimar über die genaue Verwendung und Aufteilung der Spendengelder informieren.

Deshalb laden wir Sie, die Unterstützer, Spender und interessierte Öffentlichkeit wie folgt ein:

Datum: Donnerstag, 22. Januar 2015
Zeit: 17.00 Uhr
Ort: Notenbank (ehemalige Staatsbank), Steubenstraße 15, 99423 Weimar
Thema: Information und Vortrag „WIE und WO WEIMAR konkret hilft!“

Folgende Gesprächspartner stehen Rede und Antwort:

Christoph Victor – Sprecher der Bürgerinitiative Weimar hilft!
Martin Kranz – Sprecher der Bürgerinitiative Weimar hilft!
Mirjam Roller – Projektverantwortliche Syrien-/Irakkrise der Diakonie Katastrophenhilfe
Manuela Wenzel – Leiterin Flüchtlingssozialberatung Weimar

Wir freuen uns über Ihr Kommen und bitten um Ankündigung.

*Martin Kranz
Sprecher Initiative WEIMAR hilft! und THÜRINGEN in Aktion!

WEIMAR hilft! übertrifft die Erwartungen!

Als vor genau 30 Tagen viele Initiatoren und Unterstützer aus Weimar die Notfallhilfe für syrische Flüchtlingsfamilien starteten, war unser Ziel „Einer von jedem Einwohner!“. Das wären 65.000,00 € gewesen und auch diese Summe war sehr ambitioniert.

Heute können wir verkünden, dass durch weit mehr als 2.000 Einzelspenden die großartige Summe von 70.000,00 € bis zum 10. Januar zusammen gekommen ist.

Zum gestrigen Interkulturellen Neujahrsfest in der Weimarhalle haben unsere fleißigen Spendenbüchsenmädchen Jule (8), Elise (8), Rosalie (11) und Hannah (4) am Eingang jeden Besucher nach dem obligatorischen Euro gefragt. Bis 22:30 Uhr konnten 701,00 € ausgezählt werden. Durch die spontane Einzelspende von Antje Tillmann (CDU-Bundestagsabgeordnete) am Abend über 1.850,00 € können wir die fantastische Summe von 70.000,00 € verkünden.

Von links: Rosalie (11), Anselm Graubner (Initiativkreis WEIMAR hilft!), Jule (8), Antje Tillmann (CDU-Bundestagsabgeordnete), Hannah (4), Elise (8), Martin Kranz (Initiator und Sprecher WEIMAR hilft!), Mathias Buß (Moderator)

Von links: Rosalie (11), Anselm Graubner (Initiativkreis WEIMAR hilft!), Jule (8), Antje Tillmann (CDU-Bundestagsabgeordnete), Hannah (4), Elise (8), Martin Kranz (Initiator und Sprecher WEIMAR hilft!), Mathias Buß (Moderator)

Noch rufen 40 Spendenbüchsen in Weimarer Institutionen und Geschäften zum Spenden auf. Auch die interne Sammelaktion des Lebenshilfe-Werkes geht bis Mitte der kommenden Woche weiter. Somit wird sich die Spendensumme weiter erhöhen und wir können gemeinsam noch mehr erreichen!

Auch der gestrige Abend mit Menschen aus der ganzen Welt hat gezeigt, Weimar ist anders und setzt ein Zeichen für Toleranz und Miteinander! Großer Dank an den Ausländerbeirat und Ayman Qasarwa (Vorsitzender).

In der kommenden Woche wird der Initiativkreis über die Verteilung der Mittel entscheiden. Dann kann der Sprachunterricht für Flüchtlinge in Weimar geplant und begonnen werden. Die Diakonie Katastrophenhilfe wird Lebensmittelpakete, Hygienepakete, Schulgebühren und Wasserfilter für viele tausend Flüchtlinge in Syrien mit unseren Spenden finanzieren. Der Nachweis über die konkrete Mittelverwendung wird durch die Diakonie im Anschluss erbracht und wir werden gern darüber informieren.

Das Thema der Flüchtlinge in der Krisenregion und die Begleitung von ankommenden Flüchtlingen in Deutschland steht erst am Anfang und wird uns noch lange beschäftigen. Deshalb geht die große thüringenweite Spendensammlung „THÜRINGEN in Aktion!“ bis zum 17. Februar 2015 weiter. Der Thüringer Ministerpräsident Bodo Ramelow ruft gerade nach den schrecklichen Ereignissen in Paris zu Mitgefühl und Toleranz auf. Machen wir weiter und zeigen Gesicht! Weitere Informationen unter www.thueringen-in-aktion.de.

WEIMAR hilft sagt DANKE!

Martin Kranz
Sprecher Initiative WEIMAR hilft! und THÜRINGEN in Aktion!

Von links: Rosalie (11), Manfred (Bürgerhaus Weimar-West und Unterstützer WEIMAR hilft!), Elise (8), Hannah (4), Jule (8)

Von links: Rosalie (11), Manfred (Bürgerhaus Weimar-West und Unterstützer WEIMAR hilft!), Elise (8), Hannah (4), Jule (8)